25.01.19: GRUBER & TURNHEIM: KEATONS KURZE - Eintrittskarte

ab 15,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung


Gruber & Turnheim: KEATONS KURZE

Ein einzigartiges Duo vertont den "stillsten aller Stummfilmkomiker". Gerhard Gruber und Ralph Turnheim begleiten drei Kurzfilme von Buster Keaton. Mit Musik und Stimme.


Buster Keaton lachte nie und fasziniert bis heute. Seine frühen Kurzfilme sind Live-Action-Comics voller Artistik und visueller Phantasie. Fast 100 Jahre nach ihrer Entstehung erklingen diese Miniatur-Meisterwerke so lebendig wie nie.


Ralph Turnheim garniert den Slapstick mit Sprachwitz. Er verdichtet - im wahrsten Sinne - die poetischen Bilder der Leinwand zu ironischen Versen. Auf Wienerisch. Seine "leiwande" Leinwand-Lyrik lockt seit neun Jahren auch Zuschauer an, denen Stummfilme bisher zu stumm waren.


Seit 30 Jahren ist Gerhard Gruber als Stummfilmpianist weltweit unterwegs. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Seine Inspiriation bezieht er aus dem Film, dem Publikum und diesmal auch aus der Leinwand-Lyrik.


Der Stummfilmpianist und der Stummfilmerzähler sind eine einmalige Kombination. Jetzt vertonen sie gemeinsam KEATONS KURZE im ältesten, dauernd bespielten Kino der Welt: Die Auftritte von Gruber & Turnheim in den Breitenseer Lichtspielen sind regelmäßig ausverkauft. Sichern Sie sich Ihren Platz und freuen Sie sich auf dieses turbulente Kino-Erlebnis.


Die Filme:


THE PLAYHOUSE ("Das Theater", 1921): Der verträumte Bühnenarbeiter Buster muss alles tun, um die Show am Laufen zu halten, improvisierte Auftritte inklusive. Nebenbei bringen ihn zwei schöne Zwillingsschwestern um Herz und Verstand. - Ein furioses Spiel um verwirrende Identitäten und das Bühnenleben. Keatons zugleich autobiografischster und trickreichster Kurzfilm.


THE GOAT ("Der Sündenbock", 1921): Durch die Verkettung unglücklicher Umstände hält die Welt den braven Buster für einen gesuchten Mörder - und er sich selbst auch. Während der Polizeichef ihn verfolgt, verführt Buster dessen Tochter. - Keatons dynamische Farce besticht durch dramaturgische Dichte.


COPS ("Kieberer", 1922): Buster gibt sein Bestes, um sich seiner abweisenden Geliebten zu beweisen. Dass er ahnungslos eine Bombe in eine Polizeiparade wirft, hilft ihm nicht dabei. - Die Verfolgungsjagd mit hunderten Polizisten machte diesen Kurzfilm zu Keatons berühmtesten.


Projiziert wird analog (16 mm).


GRUBER & TURNHEIM: KEATONS KURZE

am 25.1.19 um 18:30 Uhr

in den Breitenseer Lichtspielen, Breitenseer Str. 21, 1140 Wien.

Dauer: ca. 70 Minuten; eine Pause. Publikumsgespräch im Anschluss.

Eintritt: 25,00 Euro | 15,00 ermäßigt für Kinder bis 14 J. und für Mitglieder des Fördervereins der B.S.L.

Freie Platzwahl.


Für die Bestellung mehrerer Karten einer Preiskategorie einfach mehrmals die Karte in den Warenkorb legen. Sie können auch im Warenkorb selbst die Menge vor Abschicken der Bestellung anpassen.